Preuschhof-Preis für Kinderliteratur

Preuschhof-Preis für Kinderliteratur
 
Der Preuschhof-Preis 2020 geht an Christian Tielmann für das Buch „Ein Kaugummi für die Mumie“ (Fischer/Duden) und wurdein diesem Jahr online überreicht.
Seit 2014 vergeben "Die Insel liest" / Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg und die Preuschhof-Stiftung den im gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschriebenen Preuschhof-Preis für Kinderliteratur. Der mit 1000,-€ dotierte Preis prämiert das beste Erstlesebuch aus dem Vorjahr.
Nachdem eine Expert*innen-Jury zehn Titel für die Shortlist nominiert hat, entscheidet eine Kinder-Jury – an der sich regelmäßig mehrere Hundert Wilhelmsburger Grundschüler*innen beteiligen –  über den Preisträger. Der Preuschhof-Preis für Kinderliteratur versteht sich daher gleichermaßen als Literatur- und Leseförderprojekt (2015 wurde das Konzept für den Deutschen Lesepreis nominiert).
 
Bisherige Preisträger*innen:
Cally Stronk (2019 für „Theo und der Mann im Ohr“)
Kai Pannen (2018 für Zombert und der mutige Angsthase)
Michael Petrowitz (2017 für „Kung-Fu im Turnschuh“, Ravensburger),
Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer (2016 für „Coolman und ich. Ab in die Schule!“, Oetinger),
Salah Naoura (2015 für „Superhugo startet durch!“, Oetinger)
Luise Holthausen (2014 für „Bärenstarke Anna“, Fischer/Duden).
 
 
Preuschhof-Preis 2020
 
Preuschhof-Preis 2019
 
Preuschhof-Preis 2018