Neue Formate trotz geschlossener Türen

12. Mai 2020
Das Bürgerhaus ist zwar geschlossen, wir bleiben aber trotzdem kreativ und entwickeln neue Wege und Formate. 
 
Das Team von 48h Wilhelmsburg arbeitet auf Hochtouren an der „Corona-Edition“ des diesjährigen Festivals, das am zweiten Wochenende im Juni stattfinden wird. Mehr darüber ist hier zu finden: https://www.mvde.de/mvde-blog
 
Was läuft im Bereich Lebenslanges Lernen? 
 
Für das Projekt Die Insel liest hat Projektleiterin Maren Töbermann ihr großes Netzwerk aktiviert. Damit die Vorbereitungen zur Verleihung des Preuschhof-Preises für Kinderliteratur weiterlaufen können, werden die nominierten Bücher auf der Internetseite der Bücherhallen Hamburg kostenlos digital zur Verfügung gestellt.  
Da nicht alle Kinder Zugang zur nötigen Technik haben, wurden Bücherpakete mit den nominierten Büchern organisiert. Ergänzt wurden diese großzügig mit weiteren Buchspenden von Hamburger Autor*innen wie Kirsten Boie und Stephanie Taschinski sowie durch Lebensmittelgutscheine, die vom Hamburger Abendblatt zur Verfügung gestellt wurden. Mit Hilfe der Bücherhalle Kirchdorf und von Lehrer*innen wurden so verschiedene Pakete gepackt und verteilt.  
 
Als „Lichtblick in schwierigen Zeiten“ beschrieb es die Lehrerin Ragna Tetzlaff aus der Schule Fährstraße, die regelmäßig Lernmaterial zu ihren Schüler*innen bringt: „Diese Woche war in den Taschen eben auch ein Buch zu finden und bei einigen ein Lebensmittelgutschein. Was für eine Freude! Ein Kind schrieb mir: Die Sachen in der Tasche haben mein Herz berührt! Danke!  
 
 
 
Die Zirkustrainer*innen des Zirkus Willibald schrieben und entwarfen Bastel- und Bewegungsanleitungen, packten individuelle Taschen für die Kinder und verteilten sie in Wilhelmsburg und auf der Veddel. Zurzeit entwickeln sie eine Besuchsaktion bei den Kindern bzw. die Möglichkeit, mit Abstand draußen zu trainieren. 
 
 
Forschungstag und Forschungswoche des Projekts Die Insel forscht sollten eigentlich im April stattfinden. In den Kitas und im Bürgerhaus hätten die Kinder viele verschiedene Experimente ausprobieren können. Leider musste alles ausfallen. Aber wie schade wäre es, wenn 250 Experimentiertüten vom Haus der Kleinen Forscher bis zum nächsten Jahr im Keller des Bürgerhauses liegen würden! Projektleiterin Bettina Schmidt wird sie nach den Ferien in 10 Wilhelmsburger und Veddeler Kitas bringen. 
 
Die ZEBRAs, Jugendliche aus der Profilklasse der Stadtteilschule Wilhelmsburg, können uns in diesem Schuljahr nicht bei den Events im Bürgerhaus unterstützen, da es geschlossen und Forschungstag und Zirkus Willibald-Aufführung abgesagt sind. Sie sind unter der Anleitung von Wilhelm Kelber-Bretz im „Homeoffice“ aktiv und machen Zeichnungen für den Zirkus und einen Comic für den Inselrundblick. 
 
Unser Projekt “Konfetti Plus, bei dem Menschen mit Demenz und Kinder zusammen Theater spielen, wird wahrscheinlich eine ganze Weile nicht stattfinden können. 
Deshalb wollen wir Konzerte zum Mitsingen vor den Pflegeheimen anbieten und sind dabeialternative Formate für unsere “Konfetti-Senior*innen” und ab dem nächsten Schuljahr auch für die Kinder zu entwickeln. 
 
„Mitdenken, Mitgestalten und Mitentscheiden“ ist unter Corona-Bedingungen gar nicht so leicht, denn viele der Kinder und Senior*innen sind für uns nicht über das Internet erreichbar. 
Aber Teilhabe geht auch übers Telefon oder in einem 1:1-Gespräch mit Abstand! 
 
Ulrike Ritter, Fachleitung Lebenslanges Lernen